Skip to content

Pizzeria Nerone in Wien

Bei einem Besuch in Wien durfte ich gegen 18 Uhr (auf dem Weg aus dem Büro) feststellen, dass die meisten Geschäfte am Naschmarkt gerade aufräumen, schließen oder schon geschlossen sind. Auf die restlichen asiatischen Buden hatte ich keine Lust - also was Essen? Im Hotel schnell einen Blick auf die Karte geworfen und schließlich bin ich auf einen Italiener aufmerksam geworden.

Pizzeria Nerone

In der Theobaldgasse 13, nicht weit weg vom Karlsplatz und der Technischen Universität.

Versprochen wird Pizza aus dem Holzofen. Das Restaurant selbst ist nicht besonders groß, bietet 5 große Holztische, und liegt halb im Keller des Gebäudes. Die Einrichtung ist rustikal, aber sauber. Neben dem Essen im Restaurant kann man seine Pizza auch mitnehmen.

Die Bedienung ist schnell und freundlich und - Überraschung - die bestellte Pizza ist bereits nach wenigen Minuten fertig. Für eine Vorspeise wäre die Zeit sehr knapp gewesen. Die Pizza ist sehr groß, größer als der Teller. Der Boden ist angenehm dünn und weich, ohne jedoch zu schnell zu zerreissen. Das Essen selbst schmeckt sehr gut.

Kurz: für ein gutes Abendessen sehr zu empfehlen.