ads' corner

MVB und die Feiertage

Dass es die Magdeburger Verkehrsbetriebe mit dem Geschehen in der Stadt nicht so genau nehmen, dürfte hinlänglich bekannt sein. Egal ob da viel oder wenig los ist, es fahren immer die gleichen Verbindungen. So geschehen auch heute vormittag: es ist Samstag, aber es ist Feiertag. Demzufolge fahren die Straßenbahnen wie Sonntag. Nachdem dann Ewigkeiten später endlich mal eine Straßenbahn kommt, ist diese natürlich total überfüllt und es ist kein Platz für einen weiteren Kinderwagen. Das Schubsen und Drängeln geht also los.


Straßenbahnen der MVB sind Dreckschleudern

Wer sich in diesen Tagen in die Nähe einer Straßenbahnhaltestelle in Magdeburg wagt, dem fällt vielleicht/hoffentlich das Schmutzwasser auf bzw. innerhalb der Gleise auf. Wenn nun eine Straßenbahn angefahren kommt, muss dieses Wasser irgendwo hin. Und je schneller die Straßenbahn fährt, desto weiter spritzt der Dreck.


Magdeburg bekommt noch einen Tunnel

Nun ist es also beschlossene Sache: Magdeburg bekommt am Kölner Platz einen weiteren Tunnel. Die Entscheidung dafür fiel diese Woche im Stadtrat denkbar knapp mit einer Stimme Unterschied (bei zwei Enthaltungen und mehreren Abwesenheiten) aus.


Stadtfest Magdeburg

Das 15. Magdeburger Stadtfest hat gestern begonnen und die Innenstadt war heute reichlich voll. Subjektiv habe ich den Eindruck, dass es wesentlich mehr Besucher als im letzten Jahr sind. An den Händlern hat sich nicht viel geändert, nur einige “Bio” - sprich Obsthändler sind mir aufgefallen, die ich letztes Jahr nicht gesehen habe. Aber anscheinend gefällt es den Besuchern.


Diese bösen Kontrolleure!

Als ich gestern abend mit der Straßenbahn heim gefahren bin war wieder mal eine Fahrscheinkontrolle. In meiner Nähe erzählt ein Fahrgast dann einem ihm offensichtlich vorher unbekannten anderen Fahrgast sein Leid folgende Geschichte:

“Das letzte Mal haben sie mich ohne Fahrschein erwischt, das war nachts um 4 Uhr. An der nächsten Haltestelle musste ich mit aussteigen und nach der Aufnahme meiner Personalien wollten sie mir nicht mal ein Taxi nach Hause bezahlen. Musste über eine Stunde auf die nächste Bahn warten.”

Weil ich schwarz fahre soll mir die MVB also noch ein Taxi bezahlen, so so. Haben die Leute gar keinen Gerechtigkeitssinn mehr?


Parksituation und Nahverkehr in Magdeburg

Heute haben wir auf dem Weg in die Innenstadt etwas befremdliches gesehen. Bei uns in der Straße parken eigentlich jeden Tag einige Autos auf dem (doch sehr breiten) Fußgängerweg direkt vor einem abgeschlossenen Parkplatz. Grund dafür ist die notorisch knappe Parkplatzsituation, die sich anscheinend eher verschlechtert (einige Einfahrten sind neuerdings als solche gekennzeichnet).

Die dort stehenden Fahrzeuge haben ein “Ticket”, sprich einen Bußgeldbescheid für Parken auf dem Gehweg erhalten.


MVB - die Freundlichkeit in Person

Heute haben wir folgendes Gespräch im Servicebüro der Magdeburger Verkehrsbetriebe am Alten Markt mitbekommen:

Ein Bürger kommt herein und möchte einen alten Fahrscheinblock gegen einen neuen tauschen, da der alte bekanntlich ersatzlos Ende des Jahres verfällt. Die Verkehrsbetriebe haben ihren Nutzern (von Kunden möchte ich an dieser Stelle nicht sprechen, das passt nicht) einen ganzen Monat Zeit eingeräumt, die bisherigen schon gekauften Fahrscheine loszuwerden. Nun, besagter älterer Bürger sagt in einem wirklich höflichen Ton dass er gern den Block gegen einen neuen eintauschen und den Aufpreis zahlen möchte. Der geneigte Leser weiß an dieser Stelle schon, das dies nicht möglich ist - wo kämen die Verkehrsbetriebe denn hin, wenn bereits eingezahltes Geld umgetauscht wird.

Egal, wirklich unhöflich wurde jetzt die Mitarbeiterin der MVB mit ihrer kurz angebundenen Antwort: “Das geht nicht.” Auf die berechtigte Antwort ihres äh Kunden “Das ist Betrug am Bürger” folgt ein pampiges “Da müssen Sie sich im Verkehrshaus in der Otto-von-Guericke Straße beschweren.” Spricht, dreht sich weg und ignoriert den Kunden.

Ich glaube nicht, das irgendein Kunde eine derartige Antwort und erst recht nicht in diesem Ton verdient hat.


Die Magdeburger Verkehrsbetriebe und der Service

Nun da das neue Zeitalter bei den Magdeburver Verkehrsbetrieben angebrochen ist - hat sich eigentlich nicht viel geändert.


Die Magdeburger Verkehrsbetriebe (MVB) erhöhen die Preise

Nachdem wir mittlerweile in Magdeburg wohnen trifft uns die zum Anfang Dezember 2008 anstehende Tarifänderung und Preiserhöhung der Magdeburger Verkehrsbetriebe (MVB).

Die letzte Preiserhöhung ist knapp 1.5 Jahre her, im April 2007 wurden die Tarife zuletzt den Gegebenheiten (oder Bedürfnissen) angepasst. Die in diesem Jahr stattfindenden Änderungen dürften für viele jedoch gravierender sein als es auf den ersten Blick aussieht.